Erster Prozess wegen russischer Gräueltaten in der Ukraine – 21-jähriger Soldat gesteht Mord an einem Zivilisten

Ein ukrainischer Unterhändler gibt an, dass die Friedensgespräche vorerst ausgesetzt wurden. Russland prüft momentan ein Austauschverbot von Kriegsgefangenen und Moskau teilt mit, dass sich seit Montag 959 ukrainische Soldaten im Asow-Stahlwerk ergeben haben. Alle Neuigkeiten zum Angriff auf die Ukraine finden Sie hier im Ticker.

Das Ukraine-Update am 17. Mai – Zukunft der Asov-Soldaten unsicher, Putin wirft Westen „Krieg“ vor: Das ist heute in der Ukraine passiert

Stockholm und Helsinki unterzeichnen historische Anträge auf eine Nato-Mitgliedschaft, die sie am Mittwoch im Brüssel überreichen wollen. Noch ist unklar, wie das Schicksal der evakuierten Asovstal-Soldaten aussieht. Kiew will Friedensgespräche nur mit konkreten Vorschlägen. Das ist heute passiert.